qrcode

Überall sieht man mittlerweile diese scheinbar wirre Kombination von weißen und schwarzen Quadraten. Man sieht sie auf Visitenkarten, in Magazinen, Zeitungen und sogar Werbetafeln. Aber was stellen die Gebilde dar?

Das sind QR-Codes. QR steht für "Quick Response" - schnelle Antwort. Und das ist wörtlich zu verstehen, denn es dauert nur wenige Sekunden einen QR-Code zu entschlüsseln.

Was kann alles in einem QR-Code enthalten sein?

In einem QR-Code können die unterschiedlichsten Information gespeichert sein. In ihnen können zum Beispiel Telefonnummern, Kontaktadressen oder Text enthalten sein, aber auch SMS können so gespeichert werden.Am häufigsten werden die QR-Codes allerdings für Internetadressen verwendet.

Wie entschlüssele ich QR-Codes?

QR-Codes erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Nicht zuletzt ist das den vielen kostenlos erhältlichen QR-Codescannern zu verdanken, denn zum entschlüsseln der QR-Codes ist ein spezieller Scanner erforderlich. Man benötigt dafür ein modernes Smartphone mit Kamera auf dem einer der Scanner installiert ist. Sobald man einen QR-Code entdeckt, kann man mit dem Scanner ein Bild von dem QR-Code machen. Dieser wird entziffert und die Daten werden auf dem Handy angezeigt.

Es gibt viele verschiedene Scanner für alle mögliche Smartphonehersteller. Exemplarisch sollen hier einige Scanner vorgestellt werden.

Für Android

Für iPhone

Es können natürlich auch andere Scanner verwendet werden.

Kann ich auch eigene QR-Codes erstellen?

Es ist sehr einfach eigene QR-Codes mit Informationen zu füttern. Es gibt im Internet verschiedene kostenlose Generatoren, die Ihnen eine menge Arbeit abnehmen können. Einen dieser Generatoren möchten wir Ihnen gerne hier vorstellen. Er kommt aus dem freien zxing-Projekt, das auch einen Scanner im Angebot hat. Zu finden ist der Generator unter der URL:  http://zxing.appspot.com/generator/

Ist die Seite erfolgreich geladen sieht man auf der linken Seite Einstellungsmöglichkeiten zu den beinhalteten Informationen und auf der rechten Seite den generierten QR-Code.

Der erste Einstellungspunkt "Contents" gibt an, welche Information man speichern möchte. Der Generator unterstützt unter anderem auch Termine, Koordinaten und Einstellungen für WLAN Netzwerke.

Im Museum

An Denkmälern

 

 

Zum Seitenanfang